HDK Flagge

Hochschulring Deutscher Kajakfahrer Kiel e.V.

 

NAVIGATION

 Home

der HDK
- der Verein
- Geschichte
- Paddelrevier
- Kontakte

Aktuelles
- Termine
- Infos

Aktivitäten
- Touren
- Tagebuch
- Bootsbau

Media
- Paddelblatt
- Bilder
- Downloads

 Links

pix

Home > der HDK > Paddelrevier > Die Innenförde

Paddeln auf der Kieler Förde: Die Innenförde

Fördeauswärts -- im Norden der Innenstadt von Kiel -- befindet sich am Ostufer das Kieler Gemeinschaftskraftwerk. Das Wrack wurde allerdings inzwischen entfernt.Wrack und Kraftwerk

Der erste Hafen und Platz für ein Päuschen ist der Yachthafen von Mönkeberg.

am Hafen von Moenkeberg

Der Nord Ostsee Kanal

Westlich der Heikendorfer Bucht mündet der Nord-Ostsee-Kanal in Kiel-Holtenau in die Kieler Förde. 2007 war der NOK (mal wieder) die weltweit am meisten befahrene künstliche Wasserstrasse. Herzlichen Glückwunsch!
Das Bild entstand allerdings während einer Radtour auf der Holtenauer Hochbrücke bei einem Blick auf die Schleusen und das Ostufer.


Nördlich des Kanals liegt die 2te große Kieler Werft --- die Lindenau Werft. Hier werden u.a. die Doppelhüllentanker gebaut.
Die Boote des DGzRS sind in Schilksee und Laboe stationiert.
DGzRS und Lindenau Werft
Möltenort: U-Boot-Ehrenmal

 

Möltenort liegt am Ende der Heikendorfer Bucht und Innenförde. Hier befindet sich das U-Boot-Ehrenmal mit dem charakteristischen Adler (nicht verwechseln mit dem Laboer Ehrenmal).








Von hier aus kann das Fahrwasser an seiner engsten Stelle -- natürlich auf dem kürzestem Weg -- gequert werden, um den Friedrichsorter Leuchtturm und damit wieder das Ostufer zu erreichen.

Die Friedrichsorter Enge

entweder zurück in die Hörn..... oder weiter zur Aussenförde.....

 

pix

  Sitemap    Letzte Änderung: 27.05.2008   webmaster @ hdk-kiel.de   Impressum